Berichte

Berichte

Begleithundeseminar „uff de Kutt“ am 28.09.2019

Begleithundeseminar „uff de Kutt“ am 28.09.2019

Zum Begleithundeseminar „uff de Kutt“  hatten sich für Samstag 5 Teams gemeldet.

Bereits um 9:00 Uhr fand der Sachkundenachweis statt, den beide Teilnehmerinnen

erfolgreich abschlossen.

Anschließend wurden wir durch die Organisatoren Fam. Keßler und dem Richter Jürgen Knaut offiziell zum Begleithundeseminar begrüßt und nochmals mit der Prüfungsordnung vertraut gemacht. Zur Stärkung standen verschiedene Kuchen, Kaffee und Tee bereit.

Nun ging es auf den Platz. Hier liefen wir mit Sybille und Jürgen das Laufschema ohne Hunde ab und wurden dabei noch auf wichtige Details hingewiesen.

Dann ging es für das erste Team mit dem A-Teil der Begleithundeprüfung los.

Hundeführer und Hund wurden von Jürgen bei den einzelnen Fächern genau beobachtet und dies von Sybille in einer Laufkarte dokumentiert.

Nach dem Durchgang wurde jedem Team die Beobachtungen erklärt und sein daraus resultierendes individuelles Trainingspaket mitgeteilt, z.B.: nicht zu nervös sein, selbstbewusstes Auftreten des Hundeführers, Laufschema beherrschen,

sich nicht am Hund orientieren oder ihn berühren, kein Leinenruck, etc.

Jetzt bekam jeder Zeit, dies nun unter Anleitung einzuüben.

Im anschließenden zweiten Durchgang konnte man bei jedem Team erste Verbesserungen sehen.

Zum Üben des  B-Teils fuhren wir nach Oberkirch.

28 stadt
Vorbereitung auf die BHP – Stadtteil (Foto: Bernhard Keßler)

Hier begegneten uns ein Bettler, hupende Autos, Kinderwagen, Kinderroller, Rollstuhl, andere Hunde, eine große Holzskulptur, Treppen und ein Brunnen.

In einem geschlossenen Aufzug musste der Hund die Enge aushalten.

Vor einem Ladengeschäft wurde der Hund angebunden und der Hundeführer ging außer Sichtweite des Hundes. Geduldig warteten die Hunde auf die Rückkehr ihrer Hundeführer.

Wie bestellt fand an diesem Wochenende das Apfelfest statt.

Dies nutzten wir auf unseren Rückweg um die Alltagstauglichkeit der Hunde nochmals zu prüfen. Uns begegneten an den Marktständen viele unterschiedliche Gerüche, viele Menschen und laute Musik.

Nach diesem langen und doch auch sehr anstrengenden Tag für alle, gingen wir zusammen zum Abendessen.

An dieser Stelle nochmals herzlichen Dank an alle, die zu diesem gelungenen Seminar beigetragen haben.
(Bernd Schmollinger mit Naridale Nisbet Nala of Scottish Pride)

28gruppenbild
Seminarteilnehmer am 28.09.2019 (Foto: Bernhard Keßler)