Berichte

Berichte

Bericht: Begleithundeprüfung am 16.10.2021 in Oppenau "uff de Kutt"

Begleithundeprüfung am 16.10.2021 in Oppenau "uff de Kutt"
Zuerst möchte ich die gute Organisation von Sonderleiterin Sybille Keßler erwähnen.

uff de kutt 1.jpg
(Foto: Sybille Keßler)

Coronabedingt sind die, leider nur 4 Teams, von Sybille zeitlich versetzt einbestellt worden. Die erste Gruppe, zwei Rüden, waren zuerst dran, doch als wir ankamen, haben wir leider erfahren, dass beide Teams vor uns die Prüfung nicht bestehen konnten.
uff de kutt 2.jpg

Nach kurzer Begrüßung, Papiereabgabe und Ablegen des Sachkundenachweises machten wir, meine Teampartnerin Kathrin Golze und ich, uns auf zum Einlaufen mit den Hunden. Danach folgten Chipkontrolle und Unbefangenheitsprüfung und dann ging es für die eigentliche Begleithundeprüfung zurück auf das Prüfungsgelände.
Ich durfte mit meiner Hündin zuerst zum Laufschema absolvieren, also ab zur Grundstellung. Meine "Nele" schaute mich an, als wollte sie sagen "jetzt rocken wir das Ding", und was soll ich sagen, genau so ist sie mit mir gelaufen.
Auch beim Ablegen, während Kathrin mit ihrer Hündin das Laufschema absolvierte, war "Nele" völlig entspannt.
Nach kurzer Pause ging‘s noch zum B-Teil. Da begegneten uns Spaziergänger, Rollerfahrer und ein Paar mit Kinderwagen, die doch ziemlich dicht an den Hunden vorbei gingen bzw. fuhren und auch die ein oder andere Frage gestellt haben. Aber auch das für einen freundlichen Labbi "null Problemo"!
Danach konnten wir uns noch einem kleinen gemütlichen Teil zuwenden, mit Kaffee und einem von Sybille selbstgebackenen köstlichen Kuchen.
Zum Schluss noch einmal Danke Sybille Keßler, Danke Jürgen Knaut, es hat Spaß gemacht mit Euch!
(Ingrid Herre mit "Nele" - Gesa vom Dornenbusch)