Berichte

Berichte

6. Workingtest „am Saugraben“ - Fortgeschrittene

  1. Workingtest „am Saugraben“ - Fortgeschrittene
    In Corona-Zeiten einen Workingtest zu organisieren, ist mit allen Bestimmungen und Richtlinien schon eine Herausforderung. Dafür gilt mein großer Dank Silke Füsser und ihrem tollen Team, die dieses „familiäre“ Event zu einem besonderen Tag machten. Umso glücklicher war ich natürlich, einen Startplatz zum 6. Workingtest „am Saugraben" bekommen zu haben. Der auch noch mit nur einer Stunde Fahrtzeit fast vor unserer Haustür lag. Dem Reviergeber, welcher seinen bayerischen Staatsforst Autenried für diesen perfekt organsierten WT zur Verfügung gestellt hat, meinen herzlichen Dank dafür.
    1.jpg
    (Foto: Brigitte Hug) Blick ins Prüfungsgelände

    Am 9. Oktober machten Toni (Gawain von der Klifflinie) und ich mich am frühen Morgen bei Sonnenschein auf den Weg nach Autenried. Dort wurden wir von dem Orgateam ganz herzlichen empfangen und ziemlich zeitnah in zwei Gruppen eingeteilt. Als alles Organisatorische besprochen war, begrüßte uns die Sonderleitung Silke recht herzlich und dann ging’s auch schon los zu den ersten Aufgaben. In einem abwechslungsreichen Gelände mit viel Wasser, Wald und natürlich im wahrsten Sinne des Wortes "Saugräben" haben sich die Richterinnen Ursula Friedrich und Petra Beringer schöne, jagdnahe und für mich auch sehr spannende Aufgaben ausgedacht. Meinen großen Dank möchte ich dem netten und immer freundlichen, gut gelauntem Helferteam aussprechen. Ohne Euch wäre dieser Event nicht möglich gewesen. Durch das ein oder andere positive Feedback, welche ich von den Helfern bekam, konnte ich erahnen, dass wir die einzelnen Aufgaben ordentlich gemeistert hatten. Umso glücklicher bin ich, dass Toni mit einer "Sau" und weiteren tollen Geschenken, welche von HayMa-Leinewelt gesponsert wurden, nach Hause fahren durfte. 
    Liebe Grüße an alle meinen Mitstreiter an diesem Tag.

(Brigitte Hug mit Toni)


2.jpg
(Foto: Silke Füsser) Siegerfoto Fortgeschrittene