Berichte

Berichte

Begleithundeprüfung „uff de Kutt“ am 23.04.2022

Begleithundeprüfung „uff de Kutt“ am 23.04.2022
Am 23.04.2022 fand in Oppenau die Begleithundeprüfung auf dem Trainingsgelände „uff de Kutt“ statt. Vorab hatte jedes Team von der Sonderleitung Sybille Keßler eine Startzeit zugewiesen bekommen. Für uns sollte es um 11:30 Uhr losgehen, also ein entspannter Start in den Tag. Da wir beide bereits den Sachkundenachweis vorlegen konnten, ging es nach der Abgabe der Papiere und der Kontrolle des Chips mit der Unbefangenheitsprobe direkt mit dem Laufschema los. Richter Jürgen Knaut erkärte nochmals, was wir tun sollten. In sehr entspannter Atmosphäre wurden unsere noch offenen Fragen geklärt und auch die anfängliche kurze Unsicherheit, wie wir die vielen aufgestellten Stangen für das Laufschema nutzen konnten, war schnell verflogen. Als der Teil A der Prüfung für uns „vorzüglich“ geschafft war, freuten wir uns natürlich sehr über das Lob des Richters. Leider scheiterten zwei der Teams bei der Ablage der Hunde und so ging es mit den sechs verbleibenden Mensch-Hund-Teams in die kleine Stadt Oberkirch. Dort meisterten alle Hunde souverän den Teil B der Prüfung. Die gestellten Aufgaben, wie z. B. ein gespielter Obdachloser auf einer Bank, der um Geld bettelt oder eine gespielte Passantin, die sehr dicht an den Hunden vorbeiläuft und diese bedrängt und noch weitere Gegebenheiten, brachten keinen der Hunde aus der Ruhe.

bild1.jpg
(Foto: Bernhard Keßler) erfolgreiche Prüfungsteilnehmer

Somit konnten wir am Ende stolz unsere Urkunden entgegennehmen. Rundum war es durch die Mühe von Familie Keßler eine super organisierte Prüfung – Vielen Dank dafür. Vielen Dank auch an den Richter Jürgen Knaut, der sehr fair gerichtet hat und durch seine lockere Art dafür gesorgt hat, dass es trotz Prüfungssituation für uns ein wirklich sehr netter und entspannter Tag war.
(Lisa Hoppmann mit Fir green Crisp und Andrea Schuh mit Inverness Golden Guardians oft he Galaxy)


bild2.jpg
(Foto: Andrea Schuh)